Schulsozialarbeit an der Michel-Buck-Schule

Ich bin an folgenden Tagen im Haus:

Montag, Mittwoch und Freitag.

Ihr erreicht mich auch unter:

Svetlana Roth
Tel.: 0731 493701741, für SMS 0176 18770741
S.roth(at)oberlin-ulm.org

Wenn ich nicht im Büro bin, bin ich auf dem Schulgelände unterwegs.
Termine nach Vereinbarung und Hausbesuche sind möglich
Festnetz: 07391- 777439

Achtung: Veränderung im neuen Schuljahr: Frau Roth wird uns verlassen, Kay Kählig kehrt zu uns zurück! Wir freuen uns auf ihn und wünschen Frau Roth alles Gute.

Schulsozialarbeit ist als ergänzendes und begleitendes Angebot im Schulalltag gedacht. Im Vordergrund steht die Prävention, Klasseneinheiten und Trainings, Schülergespräche, Streitschlichtung, Freizeitangebote, Lehrerberatung und Elternberatung. Außerdem sind wir Gesprächspartner in Konfliktgesprächen und vernetzen uns mit Kooperationspartnern vor Ort.

Ein Beispiel für die Präventive Arbeit mit Schulklassen ist der Klassenturm. Die Klasse muss aus Bausteinen einen möglichst hohen Turm bauen. Die Steine werden anfangs gleichmäßig verteilt. Vor dem Turmbau kann man die Gruppe fragen, wie hoch sie es wohl schafft. Ziel ist es, gemeinsam an einer Aufgabe zu arbeiten. Dabei lässt sich sehr gut erkennen, wer in der Klasse den Ton angibt und wie die Klasse miteinander umgeht.

Wie kommt man zu uns?

  • in Einzelgespräche

    • Schüler kommen von sich aus auf uns zu
    • Lehrer schicken Schüler
    • Eltern schicken Ihre Kinder zu uns
    • Wir bemerken Bedarf und holen die Schüler aus dem Unterricht in Absprache mit den Lehrern
  • ein Klassentraining/-angebot entsteht, wenn

    • Schüler von sich aus auf uns zukommen
    • Eltern und/ oder Lehrer ein Angebot für sinnvoll halten
    • wir Bedarf bemerken und dies mit dem Klassenlehrer abstimmen